Archiv für Google

Adsense: Nutzerprofile teilweise schon bei Einblendung gespeichert

Im Rahmen der Erprobung neuer Adserver (“Online ad-serving tests”) sammelt Google Nutzerdaten nun bereits bei der Einblendung von Adsense-Anzeigen. Das ganze funktioniert über Cookies, welche dem User eine eindeutige ID zuordnen, Daten sammeln und so theoretisch ein individuelles Nutzerprofil aufzeichnen können . Ziel: Die Werbung noch besser auf die Nutzer zuzuschneiden.

Linktausch und Anpassung der Google Richtlinien

Die Google Richtlinien für Webmaster wurden gerade etwas konkretisiert. So spricht sich die Suchmaschinen nun explizit gegen

Link exchange and reciprocal links schemes (“Link to me and I’ll link to you.”)

Pagerank und Ranking. Wie war das gleich nochmal?

Das Thema ist nicht neu, löst aber dennoch in regelmäßigen Abständen hitzige Diskussionen in diversen SEO- und Webmaster-Foren aus. Besondes in Zeiten eines bevorstehenden Pagerank-Updates schlagen die Wellen hoch und die Fronten verhärten:

Abfrage der Supplemental Results bei Google abgeschaltet

Die Abfrage, mit der die Supplemental Results einer Webseite im Google Suchindex angezeigt werden konnten, funktioniert nicht mehr.

EDIT vom 18.07: Funktioniert doch noch. Und zwar mit site:meinedomain.de ***-asdf und ähnlichen (also ohne das Leerzeichen nach den***).