Geld verdienen im Internet: Partnerprogramme – Eine Einführung (Teil1)

Mal wieder ein (Einsteiger-)Post, ausnahmnsweise mit etwas Werbung darin und ein kleiner SEO-Test noch dazu…

Häufig wird man ja gefragt, wie das so ist mit dem Geld verdienen im Internet und mit der eigenen Webseite.

Im folgenden möchte ich Einsteigern in diesem Bereichen daher einen kleinen Einstieg in diese Thematik vermitteln. Eins gleich vorweg: Die Hoffnung auf das schnelle und mühelos verdiente Geld wird sich in den meisten Fällen auch im Internet als Illusion erweisen. Wer jedoch bereit ist, Arbeit und Zeit zu investieren und etwas Sinnvolles zu schaffen, kann erfolgreich sein. Ganz wie im “echten” Leben eben auch.

Partnerprogramme: Werbung auf der eigenen Homepage

Die Frage “Wie kann ich mit meiner eigenen Homepage Geld verdienen” taucht oft mit der eigenen mehr oder weniger gelungenen Webseite auf. Durch Freunde, Bekannte oder über die Suche im Internet lernt man dann schnell etwas über die Begriffe Partnerprogramm und Affiliate und steckt schon mittendrin…

jetzt geld verdienen

Es geht also vereinfacht darum, Werbung auf seiner Webseite zu schalten und so dem Werbetreibenden neue Kunden und Käufer gegen eine Provision zuzuführen. Den Kontakt zu den Werbetreibenden stellt man meist über ein Partnerprogramm-Netzwerk (manchmal auch direkt) her und wird so zum Affiliate, also zum Vermittler oder Vertriebspartner des Werbenden.

Erste Schritte und häufige Fehler

Im Forum eines bekannten Partnerprogramms für Bücher findet man häufig Einsteiger, welche die Werbemittel des Programmbetreibers auf der eigenen Homepage einbinden , sich jedoch beschweren, dass sie damit kein Geld verdienen.

Dabei fällt häufig folgendes auf:

  • Es existieren oft gar keine oder (für ein größerers Publikum) relativ belanglose Inhalte.
  • Die Webseite kann von den Suchmaschinen nicht indexiert werden oder wird nicht gefunden.

Der Webmaster stellt also eine Webseite ins Netz, welche vor allem aus den Bannern und Werbemitteln des Partnerprogramms besteht oder baut in seine eigene private Homepage eine “Bücher-Ecke” ein und wartet auf Besucher und Umsatz. Leider wird er so meist sehr lange warten…

Das wichtigste: Inhalte

Es führt kein Weg daran vorbei: Langfristiger Erfolg im Internet führt heute über Inhalte (oder eine geniale Idee). Inhalte sind der Grund, warum Besucher Deine Webseite aufsuchen und im besten Fall wiederkommen. Durch Inhalte werden andere Webmaster auf Dich aufmerksam, setzen Links auf Deine Webseite, empfehlen Dich weiter und führen Dir so Besucher zu. Gute Inhalte führen langfristig auch bei den Suchmaschinen zum Erfolg. Es ist also wichtig, wahrscheinlich sogar entscheidend, dass Du interessante Inhalte für Deine Besucher generierst. Je mehr und je interessanter desto besser.

Die Zeiten, mit ein paar lieblosen Werbebannern Geld zu verdienen sind (zumindest für die meisten von uns) vorbei.

Wenn Dir das nicht liegt, dürfte es als Einsteiger sehr schwierig werden. Falls Du ein guter Programmierer bist, kannst Du eine ansprechende Plattform zaubern, auf der andere Nutzer die Inhalte liefern. Wenn Du Geld hast, kannst Du Inhalte möglicherweise auch einkaufen.

  • Such Dir am Anfang ein Thema welches Dich interessiert und bei welchem es Dir leicht fällt etwas zu schreiben.
  • Am Anfang ist oftmals leichter und besser ein Nischenthema zu wählen. Es fällt deutlich leichter, originelle Inhalte zu erstellen, andere werden viel schneller auf Dich aufmerksam werden und erste Erfolge stellen sich schneller ein.
  • Schreibe regelmäßig, am besten jeden Tag etwas für Deine Webseite.
  • Such Dir andere Webseiten in Deinem Themenbereich, welche Dir gefallen und schau, was Du ähnlich oder besser machen kannst. (Kopieren solltest Du allerdings nicht).
  • Später: Gib Deinen Besuchern die Möglichkeit, sich mit Dir oder anderen auszutauschen (etwa ein Weblog oder ein Forum zum Thema). So hälst Du Deine Besucher bei der Stange und es werden automatisch neue Inhalte generiert.

Je mehr Inhalte du hast, desto mehr Besucher wirst Du auch bekommen und (bei guter Qualität) langfristig damit Geld verdienen.

Die Sache mit den Suchmaschinen klären wir dann in Teil2 dieser Einführung. Für den Anfang schonmal zwei Tipps für sehr empfehlenswerte Partnerprogramme:

Werden Sie jetzt Partner von zanox!

4 Kommentare

  1. Finanzblog sagt:

    Eine sehr gelungene Einführung. Besonders die Punkte, sich ein Thema zu suchen, welches interessiert, und regelmäßig an den Inhalten zu arbeiten, sind selbst heute noch vielen “Webmastern” besonders im Anfängerstadium fremd. Anstatt über Themen zu schreiben, zu denen ein gewisses Grundwissen vorhanden ist, wird krampfhaft versucht, in jedem Bereich Fuss zu fassen, der nach Geld riecht. Und so gibt es täglich hunderte neuer Seiten zu Finanz-, Versicherungs-, Handy- und DSL-Themen von Leuten, die teilweise gar nicht erahnen, wie falsch sie mit den auf ihren Webseiten dargestellten Ausführungen liegen. Mein Rat an alle Anfänger: die inoben genanntem Beitrag gegebenen Tipps durchlesen und verinnerlichen.

  2. Patrick sagt:

    Ja, sehe ich genauso…
    Man merkt beim Besuch einer Webseite meistens schon nach ein paar Sekunden, ob den Webmaster das Thema interessiert und ob er sich zumindest in den Grundzügen damit auseinandergesetzt hat. Leider ist diese “schnell reich werden” Mentalität im Internet immer noch sehr verbreitet.

    Gruss
    Patrick

  3. marcel sagt:

    Sehr interessanter Beitrag.
    Ich würde selbst gerne einen Blog betreiben. Alledings glaub ich kaum, dass ich jeden Tag etwas interessantes zu berichten habe. Aber ich denke, dass ich etwas Berichten kann, wenn ich mir mal wieder ein technisches Gerät (wie vor ein paar Tagen eine Videokamera, die bereits defekt ist ;-( ) gekauft habe.

  4. Tobias sagt:

    Affiliate Marketing ist schon was ganz tolles. Kaum Risiko jeder hat ein WinWin Situation. Ich bevorzuge es bei meinem täglichen tun.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *