Tradedoubler macht Änderungen der AGB rückgängig.

Am 14.05.2009 veröffentlichte das Netzwerk Tradedoubler neue AGB für seine Publisher. Aufgrund einiger merkwürdiger Punkte im neuen Vertragswerk, zumindest jedoch einer sehr missverständlichen Formulierung desselben, haben zahlreiche Publisher in der Folge ihren Account gekündigt.

So wurde dort etwa eine Vertragsstrafe von “mindestens jedoch 10.000 Euro” bei Verstoß gegen die AGB festgesetzt. Eine weitere Klausel konnte dahingehend interpretiert werden, dass ein bereits über Tradedoubler beworbenes Partnerprogramm für einen bestimmten Zeitraum nicht auch über andere Netzwerke beworben werden darf.

Wie auch immer: Nachdem ich mich heute in meinen (noch bestehenden) Account eingeloggt habe, ist dort zu lesen, dass die angekündigten Änderungen nun wieder rückgängig gemacht werden:
“Wir nehmen die am 14.05.2009 veröffentlichten Publisher AGB bis auf Weiteres zurück. Ab dem 10.6.2009 sind die bis dahin gültigen Publisher AGB [...] wieder in Kraft gesetzt.”

Eine gute Entscheidung wie ich finde: Zwar fand ich das Interface dort schon immer etwas merkwürdig, dennoch hat Tradedoubler einige Programme zu bieten, die sich so bislang auf keinem anderen Netzwerk finden lassen (SEB Bank, Dell, American Express, etc.).

Anscheinend war der Druck durch Publisher und Merchants am Ende doch größer. Ob die verärgerter Publisher, die bereits ihren Account gekümdigt hatten, jedoch wieder zum Netzwerk zurückkehren, wird sich zeigen…

Ein Kommentar

  1. holger sagt:

    Was heißt denn “…bis auf Weiteres…”??? Aber ist mir jedenfalls egal. Ich hab mein Konto direkt gelöscht und werde mich auch definitiv nicht mehr anmelden. Tradeoubler hat wohl gemerkt das die User scharenweise weglaufen und reichlich spät reagiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *